1978
Vereinsgründung
Vorgespräche zur Vereinsgründung ab 1973
Im Sommer 1973 gab es anlässlich der vom Hauptwegewart des Hessisch-
Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein (HWGHV) in Kassel, Bruno Mende,
durchgeführten Markierungsarbeiten der Hauptwanderstrecken X16, X13 und
X7 im Ederbergland die ersten Kontakte zwischen dem HWGHV und den
beiden Frankenbergern und späteren Gründungsmitgliedern Gerhard Wagner
und Willi Brandt.
Einen weiteren Berührungspunkt bildete die Jedermann-Wanderung auf dem
Studentenpfad X13 von Bad Wildungen nach Haina/Kloster, die Ostern 1976
stattfand. An dieser Wanderung nahmen Wanderfreunde aus Kassel, Haina,
Battenberg und Frankenberg teil.
Ostern 1977 hatte der Frankenberger Gerhard Wagner, Gelegenheit, einen
Einblick in das Vereinsleben eines Zweigvereins zu erhalten. Zusammen mit
Hauptwegewart Bruno Mende führte er eine 4-Tageswanderung des Kasseler
Zweigvereins im Odenwald.
Die mit dem Hauptverein geknüpften Kontakte führten schließlich am 4.
November 1977 zu einer Zusammenkunft in Frankenberg im Gasthaus Heini
Vöhl wegen der Gründung eines Zweigvereins des HWGHV in Frankenberg.
Vom Vorstand des HWGHV waren die Herren Gunkel, Mende und Freitag
anwesend, die über die Aufgaben und Ziele des HWGHV berichteten. Man
kam überein, eine weitere Zusammenkunft zu arrangieren. Die Vorbereitungen
dazu übernahm der Vorsitzende des Verkehrsvereins Frankenberg, Herr
Waldemar Kahm. Er lud zu einem weiteren Gespräch für den 16.Januar 1978 ins
Steinhaus ein.
An diesem Treffen im Steinhaus nahmen vom HWGHV die Herren Gunkel,
Mende und Freitag teil. Weiterhin waren Vertreter von Frankenberger
Vereinen, den städtischen Körperschaften, einige Bürgermeister der
umliegenden Gemeinden und interessierte Wanderfreunde anwesend.
Gründung des Vereins 1978
Auf Einladung des Magistrats der Stadt Frankenberg fand am 6. April 1978 eine
Versammlung statt, die wohl als Gründungsversammlung bezeichnet werden
kann, da sie einen Ausschuss wählte, der mit der Ausarbeitung der Satzung für
den zukünftigen Wanderverein und für die Vorstandswahl beauftragt wurde.
Dieser Ausschuss tagte am 20. April 1978 im Rathaus der Stadt Frankenberg und
erarbeitete den Text einer Vereinssatzung.
Am 30. Mai 1978 fand die erste Mitgliederversammlung statt. Die vom
Vorbereitungsausschuss ausgearbeitete Satzung wurde von der Versammlung
angenommen. Mit der anschließend durchgeführten Vorstandswahl existiert
seit dem 30. Mai 1978 in Frankenberg der Gebirgs- und Wanderverein. Ziel aller
an der Vereinsgründung Beteiligten war, diesen Verein als Zweigverein dem
HWGHV in Kassel anzugliedern.
In den Vorstand wurden gewählt:
         1. Vorsitzender    Karl-Heinz Hoffmann
         2. Vorsitzender    Werner Blaschke
         Kassierer              Heinrich Dingel
         Schriftführer       Hans-Jürgen Ahrens
         Wanderwart         Werner Blaschke
         Wegewart             Gerhard Wagner                               
         Jugendwart          Gerhard Sommer                                      1. Vorsitzender
         Pressewart           Gerhard Gube                                       Karl-Heinz Hoffmann
Am 4.November 1978 wurde der Gebirgs- und Wanderverein Frankenberg als
30. Zweigverein in den Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein
(HWGHV) aufgenommen.
Ende 1978 hatte der Verein 40 Mitglieder. Ende 1979 stieg die Mitgliederzahl
auf 67.
 
 
Text und Bild aus unserer Festschrift: “100 Jahre Wandern in Frankenberg” im Jahr 1994
von Helmut Wissemann (1. Vorsitzender 1990 - 1996)